Quinoa Rezepte – Vegan

Quinoa-Kichererbsen Buletten

Recipe by
50 Min.
Vorbereitung: 20 Min. | Kochzeit: 30 Min. | Portionen: 8 Buletten

Zwei leckere Zutaten in einem Gericht kombiniert – Also nichts wie ran an die Quinoa-Kichererbsen Buletten

Klops braucht der Mensch! Klar! Und am besten mit Quinoa. Und weil ich zur Zeit auch total auf Kichererbsen hängen geblieben bin, kam mir ein Rezept mit beiden Zutaten genau recht.

Was ich an diesen Quinoa-Kichererbsen Buletten besonders mag ist, das sie nicht so schwer und fettig schmecken wie normale Buletten. Durch Zitronensaft und eine ordentliche Portion Kräuter bekommen sie einen herrlich frischen Geschmack, der ein sonst sehr deftiges Gericht ganz leicht schmecken lässt.
Ich kann eigentlich gar nicht genug positives über dieses Gericht sagen: es ist leicht, trotzdem sättigend, wenn man mag glutenfrei und vegan.
Und mit nur etwas über 100 kcal pro Stück kann man sich ruhig noch einen zweiten gönnen…. und einen dritten 🙂

Quinoa-Kichererbsen Buletten Masse

Ich kann es kaum erwarten, mit diesem Rezept zu experimentieren und noch weitere leckere Variationen von Quinoa-Kichererbsen Buletten zu servieren. Ihr könnt natürlich auch euer Kreativität freien Lauf lassen und weitere Zutaten und Gewürze dazu geben. Ich bin gespannt auf euer Feedback und Tipps für leckere Kombinationen.

Quinoa-Kichererbsen Buletten Bratlinge

Doch hier erst einmal mein Rezept für Quinoa-Kichererbsen Buletten:

Zutaten

  • 100g Quinoa
  • 2-3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 0,5 rote Paprika, sehr fein gehackt
  • 1 Dose Kichererbsen, abgetropft
  • 0,5 kleine Zitrone, der Saft davon
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 2 EL Quinoamehl (oder Kichererbsenmehl, oder oder oder …)
  • 0,5 Bund frische, glatte Petersilie (wer mag kann auch Koriander nehmen)
  • 1 Bund Schnittlauch, gehackt
  • 2-3 TL Paniermehl oder Panko (wenn man es glutenfrei möchte)
  • Salz, Pfeffer, eine Prise Cayenne Pfeffer, eine Prise Kreuzkümmel

Zubereitung:

  1. Den Quinoa mit der 2,5 fachen Menge an Wasser kochen und beiseite stellen.
  2. Die abgetropften Kichererbsen in einen Mixer geben (alternativ tut es auch ein Pürierstab) und zusammen mit dem Zitronensaft fein pürieren.
  3. Die gehackte Zwiebel zusammen mit Paprika und Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten bis es weich ist (ca. 2-3 Minuten).
  4. Alle Zutaten, außer dem Paniermehl in einer Schüssel miteinander vermengen und mit den Gewürzen abschmecken.
  5. Jeweils einen gut gehäuften Esslöffel der Masse zu einer Bulette formen und auf einem Backpapier ablegen.
  6. Die fertig geformten Quinoa-Kichererbsen Buletten vorsichtig in Paniermehl von beiden Seiten welzen.
  7. Anschließend etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und auf mittlere Hitze erwärmen. Die Buletten von beiden Seiten ca. 3-5 Minuten goldbraun braten. Am besten legt ihr nur 3 Buletten in die Pfanne, so lassen sie sich besser wenden. Beim Wenden ist etwas Geschick gefragt.
  8. Die fertigen Quinoa-Kichererbsen Buletten mit Gemüse eurer Wahl, z.B. gebratenem Spargel servieren.

Tipp: Achtet darauf, das ihr Kreuzkümmel und keinen normalen Kümmel verwendet. Dazwischen liegen geschmackliche Welten.


There is no ads to display, Please add some
Kategorie:

Hinterlasse eine Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

1 2 3 4 5